Hinweise
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Vorstellung + diverse Fragen zur Duke I

  1. Vorstellung + diverse Fragen zur Duke I 
    #1
    Frischer
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    2
    komme aus
    Dortmund
    fahre eine
    Duke 1
    Baujahr
    1995
    Hallo liebe Duke-Fangemeinde,

    bevor ich mit der Tür ins Haus falle, möchte ich mich zunächst kurz vorstellen:

    Mein Name ist Dominik, ich bin 1986er Bj und seit Anfang Juni stolzer Besitzer einer Duke I, 2nd Edition, Bj. ´95.
    Da Motorrad habe ich einem mittelmäßigen technischen sowie Pflegezustand übernommen und seither viel Zeit in die optische und technische Aufbereitung investiert.
    Inzwischen ist sie meines Erachtens wieder recht ansehnlich und läuft auch wieder zu meiner Zufriedenheit.

    In den letzten Monaten konnte ich immer wieder von Euren Erfahrungen und Berichten profitieren, wofür ich mich an dieser stelle herzlich bedanken möchte.

    Da es sich um meinen ersten KTM-Einzylinder handelt, drängen sich trotz des sehr intensiven Studiums dieses Forums ein paar ungeklärte Fragen auf, die Ihr mich sicherlich beantworten könnt:

    1) Bei der Abstimmung des Vergasers (Gemisch bzw. Leerlaufdrehzahl) habe ich das Problem, dass bei sinkender Drehzahl mein Drehzahlmesser verrückt spielt.
    Ich kann akkustisch wahrnehmen, dass sich die Motordrehzahl reduziert, aber der DZM tediert eher zu Ausschlägen nach oben.
    --> Kann dies mit den vielfach beschriebenen kalten Lötstellen zusammenhängen oder habt Ihr andere Ideen?

    2) Der Motor läuft m.E. - unabhängig von den unter 1) geschilderten Problemem bei der Feinjustierung - verhältnismäßig ruhig. Dennoch kann ich im Stand mechanische Geräusche im Zylinderkopf wahrnehmen, die ich nicht deuten kann. Leider fehlt mir der Erfahrung, ob diese Geräusche normal oder besorgniserregend sind. Ventile habe ich bereits eingestellt.
    --> Besteht die Möglichkeit, dass jmnd. von Euch mal ein Video hochlädt, anhand dessen ich mein Ohr auf typische LC4-Motorgeräusche justieren kann?

    3) Bei Betätigung des Blinkers flackern sowohl die Kotrollleuchten als auch das Rücklicht leicht mit.
    --> Ist das Normal oder deutet das auf einen Massefehler hin.

    Fragen über Fragen... :-)

    Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort.

    Viele Grüße und vielen Dank im Voraus.

    Euer Dominik
     
     

  2.  
    #2
    hat etwas Ahnung Avatar von Norbert
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    6.780
    Blog-Einträge
    16
    komme aus
    Vechelde
    fahre eine
    Duke 1
    Baujahr
    anderes
    Hallo,



    1) Bei der Abstimmung des Vergasers (Gemisch bzw. Leerlaufdrehzahl) habe ich das Problem, dass bei sinkender Drehzahl mein Drehzahlmesser verrückt spielt.
    Ich kann akkustisch wahrnehmen, dass sich die Motordrehzahl reduziert, aber der DZM tediert eher zu Ausschlägen nach oben.
    --> Kann dies mit den vielfach beschriebenen kalten Lötstellen zusammenhängen oder habt Ihr andere Ideen?
    Da wird der Drehzahlmesser eine Macke haben. Ob es eine kalte Löststelle ist oder ein Bauteil stribt lässt sich so nicht sagen.


    2) Der Motor läuft m.E. - unabhängig von den unter 1) geschilderten Problemem bei der Feinjustierung - verhältnismäßig ruhig. Dennoch kann ich im Stand mechanische Geräusche im Zylinderkopf wahrnehmen, die ich nicht deuten kann. Leider fehlt mir der Erfahrung, ob diese Geräusche normal oder besorgniserregend sind. Ventile habe ich bereits eingestellt.
    --> Besteht die Möglichkeit, dass jmnd. von Euch mal ein Video hochlädt, anhand dessen ich mein Ohr auf typische LC4-Motorgeräusche justieren kann?
    Mechanische Geräusche sind ja beim alten 620er normal.
    Es können aber die Kipphebel sein oder das Nockenwellenlager. Wie lange ist das schon drin ?
    KTM sagt man sollte es alle 20000km wechseln



    3) Bei Betätigung des Blinkers flackern sowohl die Kotrollleuchten als auch das Rücklicht leicht mit.
    --> Ist das Normal oder deutet das auf einen Massefehler hin.
    das liegt sehr wahrscheinlich daran das du keine Batterie drin hast bzw die Batterie bei 94er und 95er ist eigentlich nur zum stützen.


    Gruss

    Norbert
     
     

  3.  
    #3
    Dreitakter Avatar von geber
    Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    273
    komme aus
    Aurich
    fahre eine
    Duke 1
    Baujahr
    1995
    Moin,

    willkommen und herzlichen Glückwunsch zu Deiner weisen Entscheidung

    1) Erfahrungsgemäß sind die Lötstellen des Steckers im DZM das Problem, hab ich auch schon so gehabt.
    2) welche Art Geräusch? Klackern, Klickern, rumpeln? Ist i.d.R. normal...
    Es dürfte aber sicherlich nicht schaden, vorsichtshalber mal die Nockenwellenlager und evtl. Kipphebelrollenlager zu ersetzen.
    3) Wenn Du da noch die originalen Glühlampen-Blinker dran hast, dann ist das normal. Der kleine Modelbauakku schafft nix und geht auch schnell kaputt.

    tschüss,
    Gerd
    Hoffe das Beste, rechne mit dem Schlimmsten.
     
     

  4.  
    #4
    Frischer
    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    2
    komme aus
    Dortmund
    fahre eine
    Duke 1
    Baujahr
    1995
    Hallo Norbert,
    hallo Gerd,

    vielen Dank für Eure prompten und hilfreichen Antworten.

    In dieser kalten und dunkelen Jahreszeit bleibt - Gott sei Dank - genug Zeit zum Schrauben.

    Ich werde den DZM mal demontieren und die Lotstellen überprüfen.


    Zum Zylinderkopf:
    Ich bin technisch recht versiert, orientiere mich im Bedarfsfall aber gerne an einer Anleitung.

    Hat jmnd. ein passendes KTM-Werkstatthandbuch (gerne auch in digitaler Form), dass er mir zur Verfügung stellen kann).

    Falls ja, bitte ich um eine Rückmeldung per PM, ich wurde dann gerne meine E-Mail-Adresse weitergeben.

    Ich bedanke mich im Voraus für Euer Feedback und wünsche noch einen schönen zweiten Advent.