125er mit Autoführerschein ?!

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,066
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
Hallo,

unser Verkehrsminister hat scih mal wieder was neues einfallen lassen.....


Eine Prüfung und umfangreiche Ausbildung auf dem Motorrad sind nicht mehr nötig. Stattdessen reicht es, wenn der Autofahrer eine 90-minütige Theorieeinheit und sechs praktische Fahrstunden absolviert. Letztere können außerhalb des Straßenverkehrs stattfinden, etwa auf einem Verkehrsübungsplatz.
ich habe in den letzten 2 Jahren erlebet wie schwer sich eine Autofahrerin tut, nachdem sie den Führerschein geamcht hat, mit einem Motorrad auf der Strasse zu fahren.
Wie sie gefahren ist als sie aus der Fahrschule gekommen ist, da habe ich die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen!
Was ich dann auf Trainings, wo ich sie hingeschickt habe und sie es auch wollte, gesehen habe, da habe ich gedacht "Wie können die nur auf der Strasse fahren ?"
Können keine Kurven fahren, können keine Blickführung, können nicht bremsem und sind komplett überfordert.
und jetzt soll man mit einer Einweisung Zweiräder fahren dürfen ?
Die Leistung spielt dabei keine Rolle denn die Fahrphysik bleibt immer die gleiche.
Das kann wie in Österreich nur nach hinten los gehen!
Denn dort gibt es seit dem mehr Unfälle von Motorradfahrern.
Dazu zeigt die Statistik das die Unfälle durch eigenes unvermögen, oder auch Selbstüberschätzung stark zugenommen hat, und das in einer Altergruppe über 50 .

Was haltet ihr davon ?

Gruss

Norbert
 
Beiträge
44
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 2
Also ich finde es nicht gerade sinnvoll jemand der keinerlei Erfahrung hat im Straßenverkehr direkt eine 125er fahren zu lassen. Reicht es denen nicht, dass man als Autofahrer einen Roller fahren darf?
Meiner Meinung nach sollten sie eher den A2 durch den A 80 ersetzen statt solch eine Regelung raus zu bringen.

MFG WG
 
Beiträge
399
Land
Deutschland
Meine Duke
andere KTM
finde die aktuelle Entscheidung auch sehr bedenklich ... aber da will sich scheinbar mal wieder jemand ein Denkmal setzen ...

Wundere mich auch schön länger warum die Richtlinien immer weiter aufgeweicht werden.
Erinnern wir uns doch mal zurück an die Selbstbeschränkung auf 100PS, davon will heute keiner mehr was wissen.
Der 1986 sinnvollerweise eingeführte Stufenführerschein wurde von 27PS erst auf 36 erhöht, nun sinds schon 48 ...
Die 80er früher hatten max. 10PS und waren auf 80kmh beschränkt, jetzt sinds 125er mit 15PS ohne Geschwindigkeitsbeschränkung ...

Wenn ich schon sehe wie jemand fährt der sich erst später entschieden hat Moped fahren zu wollen, und die dürfen aktuell erst nach dem ein Führerschein gemacht wurde, mit allem drum und dran ..., auf die Straße ... da wird mir ganz anders
 
Beiträge
96
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
... aber da will sich scheinbar mal wieder jemand ein Denkmal setzen ...
Oder zumindest einfach im Gespräch bleiben!

Aber du hast natürlich recht, wird alles immer mehr aufgelockert um Motorradfahren "aktraktiver" zu machen, die Verkaufszahlen müssen angekurbelt werden! Stichwort "Lobbyismus"! :cautious:
 

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,066
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
Stichwort "Lobbyismus"!
Lobbyismus beim Thema Motorrad ?
Das glaube ich kaum... im Bezug auf die Hersteller, da denke ich eher das kommt vom Fahrlehrerverband, denn der hat sich dazu noch gar nicht geäussert bzw ich hab noch nichts dazu gelesen...

Gruss

Norbert
 
Beiträge
44
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 2
Lobbyismus beim Thema Motorrad ?
Das glaube ich kaum... im Bezug auf die Hersteller, da denke ich eher das kommt vom Fahrlehrerverband, denn der hat sich dazu noch gar nicht geäussert bzw ich hab noch nichts dazu gelesen...

Gruss

Norbert
Hat der Fahrlehrerverband ein großer Einfluss bei solche Entscheidungen?
 

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,066
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
naja auch die betreiben Lobbyismus....
Wer sollte den Scheuer sonst auf so eine Idee bringen ?


Gruss

Norbert
 
Beiträge
44
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 2
Mehr motorrä/weniger Stau und Park probleme.
Wie gesagt, mir wäre es lieber wenn sie den A2 komplett durch den A 80 ersetzen würden
 

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,066
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
was ist A80 ?
Mehr motorrä/weniger Stau und Park probleme.
glaube nicht daran das die Menschen auf einmal anfangen auf den Komfort des Autos zu verzichten auf dem Weg zur Arbeit.
Sich in Schutzbekleidung hüllen und ggf auf der Arbeit umziehen.
Dazu kommt das man nicht mehr auf dem Weg nach Hause mal schnell einkaufen kann, sondern immer mal etwas nur mitnehmen kann.
Im grossen und ganzen ist es ein Konfort verlust.
Fahre dieses Jahr fast jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit, daher weiss ich was es für Einschränkungen mit sich bringt.

Gruss

Norbert
 

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,066
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
ich bin einfach zu alt :eek:😅
Wie gut das ich mich um sowas nicht mehr kümmern muss....

Gruss

Norbert
 
Beiträge
29
Land
Austria
Meine Duke
Duke 2
Ist in Österreich schon lange so, merke davon nichts negatives, auch keine häufung von Unfällen oder ähnl. Probleme.
Denke das da im Hintergrund eher der Gedanke läuft, das mehr Leute im urbanen Gebiet auf z.b. 125er Roller umsteigen, Thema Klimaschutz, Co2 Ausstoss, Verkehr und Parkplätze..........
So ein 125er Roller ist in der City nicht verkehrt, können auch schwerere "Geschütze" damit rumeiern im Gegensatz zu den 50ccm Gurken, bist kein Hindernis damit und schwimmst im Verkehr mit. Und schlussendlich muss ja auch die Industrie leben.
 
Beiträge
209
Land
Dschörmäni
Meine Duke
Duke 2
Hey Leute,

ich bin dagegen:
15PS sind 15PS, das reicht um sich und andere schwer zu gefährden. Und wenn ich sehe wie manch PKW-Lenker Fahrphysik, Verkehrsregeln und Bewegung im Raum inkl. anderer mobiler Objekte koordiniert bekommt und dieser dann auch noch Moped fahren soll nein danke.
Auch der ökologische Aspekt ist in die Tasche gelogen. Die Leute verzichten nicht auf den Komfort eines Autos, also beschafft man sich die coole 125er (die man sich damals nicht leisten konnte) zusätzlich zum Auto. Damit fährt Herr oder Frau dann zusätzlich zu Ehefrau oder -mann durch die Gegend und die meißte Zeit des Jahres vergammelt die Kiste ungepflegt in der Garage/ Scheune/ irgendwo.
Ein echter Gewinn für die Umwelt wäre es nur wenn eine 125er ein Auto ersetzt, aber das wird nicht passieren.

Der Verkehrsminister sollte sich lieber darauf konzentrieren seine marode Eisenbahn, den disfunktionalen ÖPNV und die unterirdische Fahrrradinfrastruktur für die Zukunft fit zu machen. Aber wenn man nichts von seiner Arbeit versteht muss man halt ein Ablenkungsmanöver nach dem anderen durchführen. Ach ja, und die Mautschulden sollte der Herr bitte am besten aus dem Parteivermögen der CSU ausgleichen.

Beim LKW-Führerschein ist man den richtigen Weg gegangen und hat die 7,5t zur eigenen Klasse erklärt (ob man hier eine "Einweisungsregelung" wie jetzt bei 125cm³ hätte anwenden können ist eine andere Diskussion). Das Aufweichen der jetzigen Führerscheinklassen ist der falsche Weg.
Wer 125cm³ fahren will soll einfach zur Fahrschule gehen und die Prüfung bestehen.
 
Beiträge
1
Land
Deutschland
Meine Duke
keine Duke
Führerschein klasse A Schlüsselzahl 80.
Hier hat man mit 21 die Möglichkeit den Offenen Führerschein zu machen.
Hier steht alles ganz genau beschrieben.
Hallo, ich klinke mich mal ein weil mein Blog verlinkt wurde und ich prompt ein paar Kommentare erhalten habe. :D

Kleine Ergänzung hier im Thread (wurde per Mail angefragt):

Man kann nicht mit 21 die Klasse A erwerben und dann gleich offene Motorräder fahren. Aber man kann sich - wenn man schon 21 oder älter ist - den Erwerb von A2 und dann zwei Jahre später der Klasse A vereubfachen in dem man nur einmal den Prüfungsablauf (für den A SZ 80) durchmachen muss.

Die Klasse A ohne Einschränkung erhält man beim A SZ 80 erst am 24. Geburtstag (automatisch).

Vorher hat man aber die Klasse A2 in der Tasche -> man darf also alles bis 35 kW, passendem Leistungsgewicht und maximal 70 kW ungedrosselter Leistung führen. Auch im Ausland.
_____

jm2c zur geplanten nationalen Schlüsselzahl 195 (sorry, langer Text):

Die "Neuigkeit" die da von den Medienvertretern aller Colour aufgegriffen wurde ist nicht neu. Das gab's schon vor 2 Jahren mal als Vorstoß (filnde leider die Meldung nicht mehr) und jetzt ganz aktuell eben im April 2019 (!) als Referentenentwurf:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/G/Gesetze-19/vierzehnte-verordnung-aenderung-fahrerlaubnis-verordnung-und-anderer-strassenverkehrsrechtlicher-vorschriften.pdf?__blob=publicationFile

Kommt einem ja fast so vor als müsste der Scheuer-Andi von seinem Mautdesaster ablenken? ;)

Was ich lustig finde: Jetzt soll also der Code 111 der Österreicher übernommen werden. Also wird versucht was zu kopieren was selbst Deutschland vielleicht hinbekommt - oder sie versagen wie beim Wechselkennzeichen? :D
_____

Die Eckdaten gleichen den Regelungen in .at ein wenig. Nur das man in .de mindestens 25 Jahre alt sein soll (und die Klasse B seit 3 Jahren haben muss) bevor man den A1 zusätzlich zur Klasse B "vereinfacht" erwerben können soll.

Lustig ist wie sehr sich jetzt angebliche Fachleute in den Medien darüber aufregen das so ein Sicherheitsrisiko entstehen könnte.

Wie habe ich meinen A1 in der Schweiz erworben: Genau so: Praktische Ausbildung in der Fahrschule mit Lernfahrausweis, ansonsten eben selber üben und am Ende gibt es dann den A1 für den Führerausweis und gut. Den habe ich auch mit nach .de genommen und umschreiben lassen. Wieso nicht so? Na, weil Deutschland ja eben Deutschland ist und dann lieber einen nationalen Code verwendet…

Nun denn.. Was noch mehr „dumm-deutsch“ ist: AM ab 15 – aber die Länder dürfen selber entscheiden ob sie das machen wollen oder nicht. Na prima. In der Schule hat man mir mal beigebracht das Deutschland primär KnowHow exportieren würde… Anscheinend haben wir nicht mehr genug von diesem „Rohstoff“ in Reserve gehalten und können nur noch doof? :D
_____

Exkurs:

Die österreichische Variante sieht (anders als die deutsche Variante) keinen Beiwagen vor – und wurde als Code 111 schon vor etlichen Jahren eingeführt. Wie viele 125er Gespanne gibt es eigentlich? *grübel* :D

125er dürfen sie dann aber nur in .at führen – und in ein paar weiteren Ländern, teilweise mit Einschränkungen: Italien, Luxemburg, Litauen, Lettland, Portugal, Spanien und Tschechien (wenn ich mich recht erinnere). In Spanien muss man aber 3 Jahre lang schon die Klasse B haben, in Portugal mindestens 25 Jahre alt sein und in Tschechien darf es nur eine Maschine mit Automatikgetriebe sein. :D

Durch Frankreich und Deutschland müssen sie die 125er schieben wenn sie nach Spanien oder eben nach Luxemburg wollen. Das hält fit, das hält schlank. :D Für den Code 111 muss man in .at bereits 5 Jahre lang einen Vorbesitz der Klasse B haben.

Zu Konfus? Nein, da geht noch was? Gut, hier ein Nachschlag:

»[…] In Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Lettland, Luxemburg, Polen, Portugal, der Slowakei, Spanien und Tschechien darf man ebenso nur mit dem Führerschein der Klasse B ein Motorrad bis 125 cm³ lenken, wobei die Voraussetzungen dafür unterschiedlich sind: In Italien darf jeder mit einem Führerschein der Klasse B ein Motorrad bis 125 cm³ lenken, in Tschechien und Slowakei nur solche mit Automatikgetriebe und in Polen und Spanien muss man 3 Jahre im Besitz der Klasse B sein und in Portugal ein Mindestalter von 25 Jahren haben. In Frankreich wurde der Neuzugang wieder erschwert, nachdem es zu einer Unfallhäufung gekommen ist. In Ungarn gibt es für Besitzer eines Führerscheins der Klasse B einen B125-Kurs und in der Schweiz ein vereinfachtes Verfahren mit acht Fahrstunden ohne Prüfung, um die Klasse A1 zu erhalten. […]«

Quelle: https://austria-forum.org/af/AustriaWiki/Führerschein_und_Lenkberechtigung_(Österreich)

Grüße, Martin
 
Beiträge
44
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 2
Hallo, ich klinke mich mal ein weil mein Blog verlinkt wurde und ich prompt ein paar Kommentare erhalten habe. :D

Kleine Ergänzung hier im Thread (wurde per Mail angefragt):

Man kann nicht mit 21 die Klasse A erwerben und dann gleich offene Motorräder fahren. Aber man kann sich - wenn man schon 21 oder älter ist - den Erwerb von A2 und dann zwei Jahre später der Klasse A vereubfachen in dem man nur einmal den Prüfungsablauf (für den A SZ 80) durchmachen muss.

Die Klasse A ohne Einschränkung erhält man beim A SZ 80 erst am 24. Geburtstag (automatisch).

Vorher hat man aber die Klasse A2 in der Tasche -> man darf also alles bis 35 kW, passendem Leistungsgewicht und maximal 70 kW ungedrosselter Leistung führen. Auch im Ausland.
_____

jm2c zur geplanten nationalen Schlüsselzahl 195 (sorry, langer Text):

Die "Neuigkeit" die da von den Medienvertretern aller Colour aufgegriffen wurde ist nicht neu. Das gab's schon vor 2 Jahren mal als Vorstoß (filnde leider die Meldung nicht mehr) und jetzt ganz aktuell eben im April 2019 (!) als Referentenentwurf:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/G/Gesetze-19/vierzehnte-verordnung-aenderung-fahrerlaubnis-verordnung-und-anderer-strassenverkehrsrechtlicher-vorschriften.pdf?__blob=publicationFile

Kommt einem ja fast so vor als müsste der Scheuer-Andi von seinem Mautdesaster ablenken? ;)

Was ich lustig finde: Jetzt soll also der Code 111 der Österreicher übernommen werden. Also wird versucht was zu kopieren was selbst Deutschland vielleicht hinbekommt - oder sie versagen wie beim Wechselkennzeichen? :D
_____

Die Eckdaten gleichen den Regelungen in .at ein wenig. Nur das man in .de mindestens 25 Jahre alt sein soll (und die Klasse B seit 3 Jahren haben muss) bevor man den A1 zusätzlich zur Klasse B "vereinfacht" erwerben können soll.

Lustig ist wie sehr sich jetzt angebliche Fachleute in den Medien darüber aufregen das so ein Sicherheitsrisiko entstehen könnte.

Wie habe ich meinen A1 in der Schweiz erworben: Genau so: Praktische Ausbildung in der Fahrschule mit Lernfahrausweis, ansonsten eben selber üben und am Ende gibt es dann den A1 für den Führerausweis und gut. Den habe ich auch mit nach .de genommen und umschreiben lassen. Wieso nicht so? Na, weil Deutschland ja eben Deutschland ist und dann lieber einen nationalen Code verwendet…

Nun denn.. Was noch mehr „dumm-deutsch“ ist: AM ab 15 – aber die Länder dürfen selber entscheiden ob sie das machen wollen oder nicht. Na prima. In der Schule hat man mir mal beigebracht das Deutschland primär KnowHow exportieren würde… Anscheinend haben wir nicht mehr genug von diesem „Rohstoff“ in Reserve gehalten und können nur noch doof? :D
_____

Exkurs:

Die österreichische Variante sieht (anders als die deutsche Variante) keinen Beiwagen vor – und wurde als Code 111 schon vor etlichen Jahren eingeführt. Wie viele 125er Gespanne gibt es eigentlich? *grübel* :D

125er dürfen sie dann aber nur in .at führen – und in ein paar weiteren Ländern, teilweise mit Einschränkungen: Italien, Luxemburg, Litauen, Lettland, Portugal, Spanien und Tschechien (wenn ich mich recht erinnere). In Spanien muss man aber 3 Jahre lang schon die Klasse B haben, in Portugal mindestens 25 Jahre alt sein und in Tschechien darf es nur eine Maschine mit Automatikgetriebe sein. :D

Durch Frankreich und Deutschland müssen sie die 125er schieben wenn sie nach Spanien oder eben nach Luxemburg wollen. Das hält fit, das hält schlank. :D Für den Code 111 muss man in .at bereits 5 Jahre lang einen Vorbesitz der Klasse B haben.

Zu Konfus? Nein, da geht noch was? Gut, hier ein Nachschlag:

»[…] In Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Lettland, Luxemburg, Polen, Portugal, der Slowakei, Spanien und Tschechien darf man ebenso nur mit dem Führerschein der Klasse B ein Motorrad bis 125 cm³ lenken, wobei die Voraussetzungen dafür unterschiedlich sind: In Italien darf jeder mit einem Führerschein der Klasse B ein Motorrad bis 125 cm³ lenken, in Tschechien und Slowakei nur solche mit Automatikgetriebe und in Polen und Spanien muss man 3 Jahre im Besitz der Klasse B sein und in Portugal ein Mindestalter von 25 Jahren haben. In Frankreich wurde der Neuzugang wieder erschwert, nachdem es zu einer Unfallhäufung gekommen ist. In Ungarn gibt es für Besitzer eines Führerscheins der Klasse B einen B125-Kurs und in der Schweiz ein vereinfachtes Verfahren mit acht Fahrstunden ohne Prüfung, um die Klasse A1 zu erhalten. […]«

Quelle: https://austria-forum.org/af/AustriaWiki/Führerschein_und_Lenkberechtigung_(Österreich)

Grüße, Martin
Du hast alles echt gut erklärt.
Ja ich hätte mich wahrscheinlich besser ausdrucken sollen mein Fehler.
Ich habe mich in den letzten Tagen immer wieder mit einige meiner Mitmenschen darüber unterhalten und ich weiß echt nicht was ich zum thema125er nun sagen soll.
Also schlimm fände ich das jetz nicht und ob die umfallquote hier in Deutschland steigern würde kann ich mir nicht so wirklich vorstellen.
Nochmal vielen Dank für die Korrektur.

MFG WG
 
Oben