Duke 1 Beleuchtung funzelig / Check Elektro

Beiträge
243
Land
DE
Meine Duke
Duke 1
Mahlzeit,

ich brauche eine kurze Einschätzung der Duke 1 - Gemeinde.

Ich habe heute die hinteren Blinker ersetzt (einer war abgebrochen) und nach dem abschließenden Check auch mal die Spannung geprüft. Diese lag in Ruhe konstant bei 12,3V und im Betrieb (~5.000 min-1) bei 12,6V. Das erscheint mir recht gering, da ich von Kfz eher 14,4V gewöhnt bin.
Nach einer ersten Forums-Recherche wollte ich den Kondensator prüfen. Dies schlug fehl, da die 4th edition keinen hat. Einzig der Spannungsregler und eine CDI-Einheit ist verbaut.
Kann ich sonst noch etwas prüfen oder sind die 12,6V i.O. ?
Die Batterie habe ich vor kurzem erst erneuert. Sie spring auch gut an der der LC4 läuft auch gut. Mir erscheint die Beleuchtung nur etwas funzelig. Könnte etwas kräftiger leuchten, was bei 14,4V sicherlich der Fall wäre.

Danke im Voraus
chorge

P.S. Ist eine Duke 1/MJ 1997, 4th edition mit knapp 40Tkm
 

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,670
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
Hallo,

das ist wirklich etwas wenig.
13,8 sollten es auf jeden Fall sein.
Kann es sein das da irgenwas richtig Strom zieht oder stirbt dein Regler bzw die Lima so langsam ?

Gruss

Norbert
 
Beiträge
243
Land
DE
Meine Duke
Duke 1
Das etwas Strom zieht kann ich noch prüfen. Ich vermute aber nicht.
Ich habe es inzwischen weiter durchdacht und mich auf die Lima fokusiert. Wenn eine der drei Phase nicht i.O. ist, könnte das eine Ursache sein.
Leider liegen alle Anschlüsse / Stecker unterm Tank, so dass ich diesen morgen erst einmal runterbauen muss um die einzelnen Kontakte zu prüfen.
Kann man den Stator ggf. reparieren lassen, falls eine Wicklung hin ist oder bekommt man das Teil noch neu zu kaufen?

Gruß
chorge
 
Beiträge
132
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
Wo hast du die Spannung geprüft? An der Batterie musst du messen. Wenn du dort normale Werte hast, würde ich mal die Masseverbindung prüfen. Was auch bei älteren Maschinen vorkommt, dass da bei Steckern und auch Kabeln Korrosion herrscht, die dann auch für Spannungsabfälle verantwortlich ist.

Gruss
Stefan
 
Beiträge
243
Land
DE
Meine Duke
Duke 1
Die Spannung habe ich direkt an der Batterie abgenommen.
Korrosion kann ich prüfen. Allerdings stand die Maschine in den letzten 20 Jahren durchweg in der Garage. Wenn der Tank runter ist, gehe ich vorsichtshabler alle Steckvebindungen mal durch.
Die Lima will ich anhand der Anleitung mal prüfen. Das sollte ein klares Bild geben.

Danke und Gruß
chorge
 
Beiträge
132
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
Das mit der Garage hat nicht viel Einfluss auf die Elektrik, da diese sowieso besser vor Wetter geschützt verbaut ist. Aber die KTMs haben zum Teil sehr dünne Litzen verbaut, und da verlierst du schnell etwas Spannung.
Miss die Spannung direkt am Ausgang des Reglers. Da gibt es noch eine Sicherung dazwischen, die ja auch noch Kontakte hat, die korrodieren können.
 
Beiträge
243
Land
DE
Meine Duke
Duke 1
Um der Sache auf den Grund zu gehen, habe ich heute folgendes untersucht:

1) Tank abgebaut und Steckverbindungen kontrolliert und mit Kontaktspray gesäubert.
2) Kabel von der LiMa durchgemessen:

weiß-grün: 100,3Ω
gelb-schwarz/rot: 0,9Ω
gelb-rot/schwarz: 0,9Ω
schwarz/rot-rot/schwarz: 1,1Ω

Gegen Fahrzeugmasse:
weiß: >MΩ
grün: >MΩ
gelb: 750kΩ
schwarz/rot: 750kΩ
rot/schwarz: 750kΩ

Kann jemand eine Einschätzung zu den Werten geben? Die 750kΩ sind kein wirklicher Kurzschluss aber auch keine super Isolierung.

Danach wieder den Tank drauf gepackt und die Spannung am Ausgang des Reglers gemessen. Diese lag im Leerlauf bei 13,5V und ging bei höherer Drehzahl teilw. auf 14,5V. Scheint erst einmal alles in Ordnung zu sein.
Im Bereich der Batterien habe ich dann noch eine recht offene liegende Verkabelung gefunden. Die werden ich als Nächstes fixieren und isolieren.
IMG_4951b.jpg
 
Beiträge
132
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
Bei stark geknickten Leitungen kann auch ein Bruch einzelner Litzen zu Spannungsabfall führen. So wie das im Bild aussieht, ist die Litze nicht mehr sauber mit dem Stecker verbunden, was auch in erhöhtem Übergangswiderstand endet.
Ich denke, bei dir sind die Komponenten alle in Ordnung, nur die Verdrahtung genau prüfen und schmieren, wo möglich ;-)
 
Oben