Duke 2 Keihin FCR 41 Bedüsung - Einstellung

Beiträge
109
Land
Deutschland (Germany)
Meine Duke
Duke 2
Ich habe Infos zu meinen verbauten Keihin FCR 41 bekommen.
Der müsste von KTM gekauft worden sein, bedüst für 660er, also so wie er in Serie in die 660er rein kommt
und so wurde er auch verbaut. Der Vorbesitzer hat mir einen Zettel gegeben und gesagt, das ist verbaut.

Hauptdüse: 170
Düsennadel: OBEKR
Leerlaufdüse: 45
Hauptluftdüse: 200
Leerlauflüftdüse: 100
Nadelposition: 4 von oben
Starterdüse: 85
GRS: 2 offen

Da ich nun diesen Vergaser in der Duke lasse, will ich mich nun informieren ob diese Bedüsung denn passt?
Verbaut sind Serienkrümmer, PP Y-Rohr und Akras, dazu den Lufi-Metalldeckel so wie es ihn zu kaufen gibt.
Ich lasse den Vergaser nun drin, weil sich mit dem Abbau des Akra Krümmer und Y- Rohr und dem Anbau des Serie Krümmer
und PP-Y Rohr die gewünschte Klangkulisse eingestellt hat, na beim Gas weg nehmen brabelt es schön aus dem Töpfen, was vorher nicht war.
Anscheinend sind da die Gasschwingungen anders. Aber nur als Rückinfo. Eigentlich habe ich Interesse was man in den Keihin FCR 41 verbaut.

Danke

Andy
 

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,265
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
Hallo,

ob das so passt, kann man dir nur auf dem Prüfstand mit Abgasmessung sagen.
Alles andere ist Rätselraten und Glaskugel lesen.

Gruss

Norbert
 
Beiträge
109
Land
Deutschland (Germany)
Meine Duke
Duke 2
Hallo Norbert
es gibt sowas wie eine Wurfbedüsung also eine Bedüsung mit der die Kiste annähernd passend laufen sollte, also ohne weit zu Fett oder zu Mager zu sein.
Sprich Serienzustand ist ja auch eine Bedüsung mit der jedes Moped erstmal läuft, hintennach machten früher viele einen Power Commander bei Einspritzern und optimierten das Gemisch, aber erstmal war das Grobe mit dem alles funktionierte.
Nach dieser Wurfbedüsung suche ich! Denn nach Jahren des Basteln steht das irgendwo geschrieben oder jemand weis es.

Es gibt jemanden der annähernd das was ich verbaut habe, selbst verbaut hat und der kann dann berichten was ist und was nicht ist.

Du bist doch zum abstimmen gefahren mit einer Bedüsung, die war nicht ganz passend aber die war eventuell annähernd passend, genau so was suche ich.
Warum Du gleich die Keule rausholst und mit der Glaskugel daher kommst verstehe ich nicht

Danke
 

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,265
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
Hallo,

das was du Wurfbedüsung nennst wir verwendet damit der Motor irgendwie läuft um ihn dann auf dem Prüfstand abzustimmen.
Irgendjemand hat irgendwann mal etwas gebastelt und auf das willst du dann vertrauen ?
Läuft der Motor mit der Bedüsung ? Springt es an ?
Dann ab auf den Prüfstand.

Ja ich bin mit einem nicht abgestimmten Motor nach Österreich gefahren, aber wenn du die Geschichte verfolgt hast, dann war ich vorher auf dem Prüfstand und habe es kontrollieren lassen in welchem Fenster der Motor läuft und habe dann entschieden ob auf eigener Achse oder im Transporter.
Aber was nirgens steht, habe ich nach dem ersten Prüfstandslauf bei mir um die Ecke, anhand der Daten die Bedüsung angepasst.
Sonst wäre ich nämlich nicht auf eigener Achse los gefahren.

Ich habe genug gebastelte Abstimmungen auf meinem Prüfstand gesehen, die mehr schlecht als recht funktioniert haben.
Weil irgendwer gesagt hat das man das so fahren kann.... wer das war und woher die Daten kommen und wie sie ermittelt wurde, das wusste keiner mehr.

Bei meinem Motor haben sie auch alle gesagt das OBEKR immer funktioniert.... tja leider funktioniert die Nadel bei gar nicht.
Wenn einer einen Tip gibt, was du fahren sollst, dann fragt ihn woher er das weiss und wie er das geteste hat und an welchem Motorrad.
Meistens bekommst du keine Antwort, ausser da hat einer gesagt.... oder das steht im Forum xyz
Deswegen ist es Glaskugellesen.

Das habe ich vor vielen jahren schon mal zu dem Thema geschrieben


Gruss

Norbert
 
Beiträge
109
Land
Deutschland (Germany)
Meine Duke
Duke 2
Ich habe kein Problem ein Motorrad abstimmen zu lassen, dann wenn ich die Hardware dazu verbaut habe und diese auch behalten will.
Meine letzte BMW wurde auch abgestimmt, aber erst bekam ich von dem Herrn der sich wirklich gut auskennt, Einfahr ESV so das die Kiste zwecks der Hubraumvergößerung lief.
Nach 1000 Kilometern wurde abgestimmt.

Meinen Roller habe ich von 125 auf 172 Hubraum erhöht, aber erst brauchte ich durch Infos von dem GSF Forum die richtigen 1000 fach bewährten Düsen-Infos, weil einfach Mischrohre und Hauptluftkorrekturdüsen im Satz kaufen ist Käse, wenn man schon annähernd das weis, was verbaut werden muss. Fertig selbst abgestimmt mit dem EGT.

Ich habe von der Cagiva Mito bis zum Auto schon soviel abstimmen lassen, das ich mir das auch weiterhin leisten werde, nur ich vertraue auch den Foren, denn ich nehme nicht den ersten TIP an den ich irgendwo lese, sondern mehrere müssen über die Jahre in etwa die gleichen Werte ermittelt haben und mit diesen Werten wird erstmal eine gefahren. Dann macht mein KTM Mechaniker eine Abgasmessung da bekomme ich schon mal Infos, die ich beherzige. Danach fahre ich zum Prüfstand.

Kurz zusammengefasst ich vertraue vielen Aussagen aus Foren, mache mir ein Bild der erlesenen Daten und setze diese dann um. Zum Schluss gehts dann noch auf den Prüfstand
 
Oben