Duke 2 Problem Leelrauf - Choke abgerüttelt?

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,066
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
dann bestücke ihn aber gleich mit neuen Düsen und ner neuen Nadel, denn auch die Düsen unterliegen einem Verschleiss.

Gruss

Norbert
 
Beiträge
34
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
So, hab nun den Vergaser rausoperiert, morgen bestell ich dann die teile...sofern ich die 2 Schrauben der Schwimmerkammer loskriege - sitzen wie Sau. Lass die jetzt erstmal mit Schraubenlöser einwirken....

Wegen dem Lack:

Ist Spraydosenlack :cool:
Hab schon ein wenig Erfahrung im lacken gesammelt. Aber so übel wurde es echt nicht. Natürlich alles geprimert, gefüllert dann mehrschichtig gelackt, dann klarlack (alles in matt). Wenn man sauber und geduldig arbeitet, kanns ganz ok werden.

Wollt mich noch in was anderem ausprobieren. Hab dann kleine Details im Wassertransferdruck ausprobiert.
 

Anhänge

Beiträge
34
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
Fotoqualität ist kacke, sorry. :LOL:

Hoff man sieht trotzdem was. Teile erst in Schokobraun vorbereitet und dann WTD in schwarz drauf und dann Klarlack. Ich find s geil, da mans in dem Kontrast nicht sofort sieht.
Klar, Geschmacksache halt ;)
 
Beiträge
34
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
Ich glaub, ich hab den Übeltäter für mein eigentliches Problem gefunden.
Das darf so wie auf dem Bild nicht wirklich sein, oder?
 

Anhänge

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,066
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
Hallo,

wenn du die kleine Scheibe meinst das die nicht mehr ganz rund ist, dann weiss ich nicht so recht ob es daran liegt.
Da sie nur die Aufgabe hat die Nadel etwas weiter oben zu halten.

Gruss

Norbert
 
Beiträge
34
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
Genau das mein ich. Die Scheibe ist nur noch zur Hälfte da. Im nächsten Bild ist die Bohrung zu sehen, wo die Scheibe doch unten anstehen soll.
Am Grund der Bohrung ist es aber nicht eben.
Sondern es scheint, dass dort die abgebrochene Hälfte klebt.
Nun dürfte die Nadel je nach Verdrehung teilweise exakt in den Halbmond dehen und bis zum Grund sinken, oder ein wenig verdreht eben AUF dem abgebrochenen Teil aufliegen.

Das dürfte doch dann die Erklärung für mein Leerlaufproblem sein, die Nadel hat nie richtig geschlossen!??
 

Anhänge

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,066
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
Nun dürfte die Nadel je nach Verdrehung teilweise exakt in den Halbmond dehen und bis zum Grund sinken, oder ein wenig verdreht eben AUF dem abgebrochenen Teil aufliegen.
in dem Fall ist es Kontraproduktive, da gebe ich dir recht.
Das bedeutet das dein Gemisch mal zu Fett und mal passend ist.
Daher kann es ggf kommen das sie mal läuft und dann mal wieder nicht.
Ich weiss nicht ob die Scheibe bei der Duke 2 Serienmässig ist. Meine zu wissen das es die aus dem Sommerkit ist.
Die gibt es natürlich nicht mehr... muss du dir also was selber bauen.

Gruss

Norbert
 
Beiträge
34
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
War nun kurz bei meinem Mechaniker. - Da dürfte tatsächlich eine Scheibe vom Vorgänger vergessen gegangen sein. Die Scheibe nach dem Sicherungsclip auf der Nadel.
Das ganze war ein Gebastel.
Festgestellt ist auch, das die kürzere "Tuning- Feder" (Düsennadel) verbaut ist.
Ich hab die Duke mit originaler Auspuffanlage gekauft. Lufideckel offen - und verbaut war eine 180er ! Hauptdüse. Die wurde nun auch gewechselt auf 165.

Ich bau den Vergaser nun im nächsten Schritt ein und teste dann.....

Aber klar ist, dass mit all den Faktoren eine konstante, feste Abstimmung gar nicht möglich war.


Nochmals danke für all Eure Hilfe!
(y):)
 
Beiträge
6
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 2
Kann total verkehrt sein was ich jetzt schreib, aber bei mir ist mal der Dekompressionshebel hängen geblieben die hat sich dann auch verschluckt und ging aus, einfach mal schauen ob der Hebel am Zylinder auf der Alukante aufliegt oder nicht
 
Beiträge
34
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
Danke für den Tipp. Ist schon arg knapp....nur minimalst den Hebel berühren = bewegen des Deko-hebels...den stell ich auch noch ein.

Hab den Vergaser eingebaut, ging noch recht flott. Alles angeschlossen, GRS auf 2.5 Umdrehungen raus .
Nach 2 mal kicken gleich angesprungen, hätt ich nicht erwartet.
Lief vorerst eigentlich ganz gut.
Hab ihn nicht gross hochgejagt (da lauwarm), aber schon mal sehr bessere Gasannahme beobachtet - spontaner.

Muss jetzt erst noch die GRS sauber abstimmen, denn um zu fahren und Motor auf Betriebstemp. zu bringen war leider keine Zeit mehr.


Ich berichte aber wieder.
 
Beiträge
34
Land
Schweiz
Meine Duke
Duke 2
Wollt nun nach dem Vergasereinbau und der prov. Einstellung das ganze nochmals fein abstimmen.

Kurz noch Deko justiert, dann auf Fahrt zum Betriebstemp zu erreichen.

Lief dann einwandfrei! Keine weitere Schrauberei nötig!

Der Bock läuft einiges runder mit der kleineren Bedüsung!
Und bei ca. 5'000 U/min gibts jetzt spührbar mehr Druck!

Kann abschliessend leider nicht genau sagen an was es gelegen hat, denk aber die Scheibe an der Nadel und die zu grosse Hauptdüse waren der Hauptgrund.

Danke an alle für die Hilfe!
 

Norbert

Hausherr
Beiträge
14,066
Land
Deutschland
Meine Duke
Duke 1
Hallo,

freut mich das sie wohl wieder läuft (y)

Gruss

Norbert
 
Oben